Angebote

Pa(a)rtnerschaftliche Familenmodelle – Beruf und Familie im Einklang

2 tägiger Workshop für berufstätige Mütter und Väter

Aufbruchstimmung: Die erfreuliche Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass immer mehr Väter aktiv Väter sein und sich verstärkt um die Kinder kümmern wollen. Andererseits möchten sich Frauen zunehmend beruflich engagieren, eventuell auch Führungsverantwortung übernehmen – das hört sich doch nach einer guten Kooperationsbasis an. Trotzdem oder gerade deswegen herrscht eine große Verunsicherung bei beschäftigten Eltern, die einer gelingenden “Work-Life-Balance” entgegensteht. Mütter und zunehmend auch Väter leiden ihren Kindern gegenüber unter dem bekannten “schlechten Gewissen”, ihre Kinder könnten zu kurz kommen. Das Sorgenpotential ist enorm und kostet Energie, die dann woanders fehlt, besonders bei der Selbstfürsorge. Der allgemeine Stoßseufzer lautet: “Wie mache ich es richtig?” Der Selbstanspruch ist hoch.

Ziele und Inhalte:

Berufstätige Mütter und Väter finden hier den Rahmen, ihr eigenes Familienmodell zu erarbeiten, das zu ihrer individuellen Lebenssituation passt und praktisch umsetzbar und lebbar ist.

Wesentliches Ziel des Workshops ist die Reflexion der eigenen biografisch erworbenen Muster und Glaubenssätze und die Analyse des “Ist-Zustandes”. Wir werden unterscheiden zwischen Faktoren, die selbstwirksam veränderbar und den Faktoren, die nicht veränderbar sind.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen finden ihren persönlichen, selbstverantworteten Weg zu einer gelingenden Balance zwischen Arbeit und Familie im Sinne eines persönlichen Familienmodells.

  • Anpassung zwischen „Wunsch und Wirklichkeit“ – Erwartungshaltungen kommen auf den Prüfstand.
  • Rollenklärung: Was für eine Mutter, was für ein Vater möchte ich sein? Eigenanspruch versus Fremdanspruch.
  • Wie definiere ich meine Elternrolle in der Erziehung?
  • Wie organisiere ich meine Selbstfürsorge?
  • Was kann ich tun, um die Paarbeziehung zu stärken?

 Anmeldung: Bitte die aktuellen Termine erfragen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf – ein unmöglicher Spagat?

1 1/2 stündiger interaktiver Vortrag

Das Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ wurde nie so kontrovers diskutiert wie heute. Eines aber wird immer deutlicher – es geht nur gemeinsam gut, als Elternpaar, als Patchworkpaar – im reinen Wortsinn paartnerschaftlich.

In dem interaktiven Vortag von Sylvia von Froreich können sich berufstätige Mütter und Väter erste persönliche Anregungen für ihr individuelles Familienmodell holen. Da gibt es neben den schwierigen äußeren Rahmenbedingungen für beschäftigte Eltern, zusätzlich die Fallstricke der eigenen Muster, Glaubenssätze, Erwartungen, Ideen über Kindererziehung und Rollenvorstellungen. Hier hilft es, die eigenen Haltungen zu  überprüfen.  Was genau kann ich verändern und was nicht und wie kann ich die Erkenntnisse konsequent umzusetzen. Schwierig? Unmöglich? Die Entscheidung liegt bei Ihnen!

 

90 Minuten SELBSTverantwortung° –  Crashkurs in Selbstreflexion

In erstaunlich kurzer Zeit erzeugt der Austausch mit anderen Menschen über die Bedeutung der Selbstverantwortung für das eigene Leben Bewusstheit, Kraft und Klarheit.

“Selbstverantwortung verleiht Flügel” – 2 tägiger Workshop, biographische Muster reflektieren, Denkgefängnisse öffnen, Selbstverantwortung leben, Zeit und Ort nach Vereinbarung.

Vom Sollen zum Wollen – die Reflexion der Haltung “ich würde schon wollen, aber ich muss ja”, steht im Focus der Veranstaltung. Es geht um die bewusste Unterscheidung zwischen dem, was wir nicht verändern, und dem, was wir verändern können. Biographische, zu Gewohnheiten geronnene (Denk)Muster scheinen uns immer wieder in diesselben Gleise zu “zwingen”. Setzen wir eine andere (Wahrnehmungs)Brille auf, erleben wir einen Perspektivwechsel, und die befreiende Lösung steht direkt vor der Haustür.

In Kürze finden Sie hier weitere Seminarangebote für folgende Zielgruppen:

Führungskräfte – Eltern – Beschäftigte in Unternehmen zum Thema Vereinbarkeit